Neue Vorstandschaft

Stefan Henneberger übernimmt das Vorstandsamt von Dieter Staller

Die wegen der Pandemie lange verschobene Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Bad Reichenhall mit Neuwahl der Führungsriege fand kürzlich im Gasthaus Heimgarten statt. Vorstand Dieter Staller begrüßte Oberbürgermeister Dr. Lung, seine Vorstandskollegen, die zahlreich anwesenden Musiker und auch einige Fördermitglieder des Vereins. Wie schon lange angekündigt, hat Staller sein Amt nun in jüngere Hände übergeben.

Zur Einstimmung wurde ein Film über das Vereinsleben aus dem Jahr 1983 vorgeführt. Die gezeigten Anekdoten führten zu vielen Schmunzlern, da einige Darsteller noch heute aktive Musiker in der Kapelle sind. Recht traurig dagegen war der vom Vorstand Dieter Staller gegebene Rückblick auf das vergangene Jahr, denn aus bekannten Gründen wurden nur wenige Konzerte und Proben unter strengen Auflagen durchgeführt.

Andreas Kapellner, der seit September die musikalische Leitung der Stadtkapelle übernommen hat, war leider verhindert, sandte aber eine Videobotschaft, in der er sich auch den passiven Vereinsmitgliedern persönlich vorstellte und auf seiner Posaune einen musikalischen Eindruck seines Könnens gab.

Ein weiterer Bericht wurde von der Jugendleiterin Anne Friedl-Henneberger gegeben, die auf ein erfolgreiches Jahr 2019 mit einem Probenwochenende und mehreren Auftritten und Unternehmungen wie Hochseilgarten und Sommerrodeln zurückblickt. Die folgenden Jahre gestalteten sich eher schwierig, da bedingt durch wenige konstante Termine das Durchhaltevermögen der Jungmusikanten gefordert wurde. Es sind wieder weitere Bläserklassen in Kooperation mit der Musikschule geplant. Die musikalische Leitung der Jugendkapelle übernahm Anna Zehentbauer zum Schuljahresbeginn von Kristian Aleksic, welcher aus persönlichen Gründen die Leitung abgegeben hat.

Den Kassenbericht über die Geschäftsjahre 2019 und 2020 präsentierte die Kassiererin Martina Maltan. Ihr wurde von den Prüferinnen Barbara Ober und Kerstin Nagl eine einwandfreie Kassenführung bestätigt, worauf einstimmig die Entlastung der Vorstandschaft folgte.

Der anwesende Oberbürgermeister Dr. Christoph Lung stellte das Neubauprojekt auf dem Schulgelände St. Zeno vor: Der derzeitige Probenraum der Stadtkapelle im Flachbau wird dabei abgerissen. Dr. Lung präsentierte den Musikern aber schon vielversprechende Skizzen der neuen Gebäude, in denen die Stadtkapelle eine neue Heimat finden soll. Die besonderen Anforderungen wurden zwischen den Verantwortlichen bereits abgestimmt und das Stadtoberhaupt versprach, diese auch bei den weiteren Planungen bestmöglich zu berücksichtigen.

Dr. Christoph Lung stellte sich anschließend als Wahlleiter für die anstehenden Neuwahlen zur Verfügung. Dieter Staller wollte nach einer Amtszeit von 9 Jahren „in den Ruhestand treten“. Als Nachfolger wurde sein bisheriger Stellvertreter, Stabführer und 1. Klarinettist, Stefan Henneberger gewählt. Ihn unterstützt eine starke weibliche Riege mit Anna Zehentbauer als zweite Vorsitzende, Schriftführerin Ursula Pötsch, Kassierin Judith Stöberl und Jugendleiterin Anne Friedl-Henneberger. Als Beisitzer fungieren weiterhin Hannes Frauenschuh und Christian Stöberl, auch die Kassenprüfer Kerstin Nagel und Barbara Ober werden ihre Tätigkeit fortsetzen.

Stefan Henneberger als neuer Vorstand sprach ein großes Dankeschön an seinen Vorgänger aus, der in seiner Amtszeit besonders die Geselligkeit, Öffentlichkeitsarbeit und die Jugendarbeit förderte und so das Vereinsleben maßgeblich beeinflusste. Ebenfalls galt sein Dank der ehemaligen „First Lady“ und guten Seele der Kapelle, Rosi Staller.

Die neue Vorstandschaft freut sich darauf, die vielen positiven Errungenschaften von Staller weiterzuführen. Die Anwerbung neuer Musiker, besonders in den tiefen Blech-Registern, bleibt weiterhin eine große Herausforderung. Interessierte Musiker können sich auf der Website der Stadtkapelle informieren oder bei einem der nächsten Kurkonzerte Kontakt aufnehmen.